Ultraschall Fettreduktion

An bestimmten Körperstellen kann die Behandlung mit Ultraschall sehr effektiv zur Reduktion von Fetteinlagerungen führen. Bei der so genannten Ultraschall-Kavitation geraten sie in Bewegung: Die Membranen der Fettzellen werden mit Hilfe energiereicher Ultraschallwellen zum Schwingen und anschließenden Zerplatzen gebracht.

Die somit zerstörten Fettzellen können nicht mehr nachwachsen. Das gelöste Fett wird mit der Zeit durch das Lymphsystem abtransportiert und durch Leber und Nieren abgebaut und ausgeschieden.

Die Behandlung ist schonend und nicht schmerzhaft. Sie ist jedoch nicht geeignet, um Übergewicht abzubauen, sondern dient zur Verbesserung der Körperkontur, indem sie kleinere Fettpölsterchen und Problemzonen gezielt behandelt.

Die Therapie richtet sich vor allem auf Cellulite, „Reiterhosen“ und weitere bekannte Problemzonen. Die globalskin-Technologien sind eigens dazu entwickelt, solche Behandlungen sicher und erfolgreich durchzuführen.

Als Nebenwirkungen können in seltenen Fällen kleinere Blutergüsse, Schwellungen oder muskelkaterähnliche Beschwerden auftreten. Menschen, die jedoch an Herzerkrankungen, Autoimmunerkrankungen oder einer Erkrankung der Stoffwechselorgane leiden, ist von einer Ultraschallbehandlung abzuraten.